Erfolgreiche Grundausbildung der Gemeinde Feuerwehren

 

Samstag, 14,07.2018 war für 24 Jugendliche, junge Damen und Männer, aber auch Nachwuchskräfte mit mehr Lebenserfahrung ein entscheidender Tag gekommen. In Lauterbach wartete die Zwischenprüfung zur Modularen Truppausbildung. Die Kreisbrandinspektion prüfte theoretische Kenntnisse und praktische Umsetzung. Alle Teilnehmer meisterten die Aufgaben nahezu einwandfrei. Aus Lauterbach bewiesen Michael Dutz, Marcus Eichholz und Georg Schwarz ihr Können erfolgreich.

Über 6 Monate hinweg erarbeiteten Sie sich das Handwerkszeug eines Feuerwehrlers. Die Truppe bewies dabei hohe Lernbereitschaft, Teamgeist, Geschick und Durchhaltevermögen.

Aus allen Gemeindeteilen haben sich Teilnehmer dieser umfassenden Ausbildung gestellt. Wir können gemeinsam stolz sein, so viele neue Einsatzkräfte in den einzelnen Feuerwehren gewonnen zu haben.

Erstmal wurde ein Ausbildungsprogramm gemeindeweit von allen Feuerwehr gemeinsam geplant und durchgeführt. Federführend in der Organisation waren die Feuerwehr Lauterbach und Kommandantin Katharina Schmid für dieses „Pilotprojekt“. Das gemeinsame Ausbildungsmodell traf auf allgemeine positive Rückmeldung. Zukünftig soll in einem regelmäßigen Rhythmus soll das Programm fortgeführt und die solide gemeinsame Grundausbildung sichert werden

"Zur Leistungsprüfung fertig..."

...hieß es am Freitag, den 22. Juni für die Lauterbacher. Jedoch nicht wie gewohnt mit dem Wasseraufbau, dieses Mal wagten wir die erste Leistungsprüfung THL (Technische Hilfeleistung) mit einer reinen Lauterbacher Gruppe.

Geübt und durchgeführt wurde die Prüfung bei der Feuerwehr Sulzemoos, da in Lauterbach keine eigenen Gerätschaften zur Personenbefreiung vorhanden sind.

Das Prüfungsszenario stelle ein verunfallter Pkw mit eingeklemmter Person da. Die Gruppe muss in kürzester Zeit das Fahrzeug und die Einsatzstelle sicher, den Brandschutz gewährleisten und die Person aus dem Fahrzeug befreien. Dies gelang der Mannschaft fast fehlerfrei.

Zudem mussten die Teilnehmer ihre Fachkenntnis in der Hilfeleistung und die Gerätschaften des genutzten Fahrzeugs unter Beweis stellen.

Die Prüfer stellten fest, dass Gruppe in allen Punkten überzeugen konnten und belohnte Sie mit den entsprechenden Abzeichen.

Stufe 1 erhielten Carina Auracher, Thomas & Werner Seitz. Stufe 2 ging an Andreas Neuhäusler, Markus Fischbacher, Stefan Solleder, Markus Schneider sowie Norbert & Katharina Schmid.

Zwei Neue Atemschutzgeräteträger unterstützen die Truppe...

Ganz schön anstrengend waren die vergangenen Wochen für Nina Preßmar und Tobials Duveneck. Beide absolvierten die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger in Dachau mit Erfolg. Mittlerweile ist auch ein Brandcontainer mit echtem Feuer, eine sogenannte "Heiß-Ausbildung", teil des Lehrgangs. So erlernen die Teilnehmer nehmen den wichtigen Einsatzgrundsätzen und realitätsnahen Übungen auch Feuer zu "lesen" und sich auch im direkten Angesicht und vor allem der direkten Hitzeeinwirkung souverän zu verhalten. Wir sind stolz, das zwei junge Mitglieder unserer Mannschaft diesen Schritt gewagt haben und uns zukünftig im Innenangriff unterstützen.

 

Wo’s richtig heiß wird…

… fängt jetzt auch ihre Arbeit an. Carina Auracher und Johannes Groß absolvierten den Atemschutzlehrgang in Dachau. Nach der zweiwöchigen Ausbildung, die neben der Theorie auch zahlreiche körperliche Herausforderungen bereithielt, dürfen beide sich stolz in die Gruppe der Geräteträger einreihen. Der Einsatz dieser Geräte ist heute unverzichtbar geworden. Die Zahl derer, die diese körperliche Leistungsbereitschaft permanent aufrecht erhalten wird gleichzeitig immer geringer. Uns macht es deshalb besonders stolz, dass unser Team wächst.

 

„Wasser marsch“

Der übliche Befehl zum Start der Brandbekämpfung. Ohne Maschinist geht jedoch nix. Deshalb stellt sich die Lauterbacher Wehr hier etwas breiter auf. Markus Fischbacher und Stefan Solleder absolvierten die Zusatzausbildung zum Maschinist souverän und sorgen nun für den nötigen Druck in der Leitung.